Infostand der Detmolder Grünen zum „Tag der sauberen Küsten“

 

„Von Detmold aus das Meer retten“: Anti-Plastikmüll-Aktion findet breite Zustimmung

 

Die Ersten haben schon „gegen Plastikmüll“ unterschrieben, als wir gerade erst angefangen hatten, unseren Stand aufzubauen. Aber das Thema traf offenbar einen Nerv: die Vermüllung unserer Umwelt durch Plastikabfälle.

Die GRÜNEN in Detmold gegen Plastik in der Umwelt“ lautete das Motto für unseren Infostand am Samstag in der Fußgängerzone. Anlass dafür war der diesjährige „Tag der sauberen Küsten“, der „International Coastal Cleanup Day (ICC)“ ( mehr dazu in unserer Vorankündigung ) und der daran anknüpfende bundesweite GRÜNE Aktionstag gegen Plastikmüll.

Für uns eine gute Gelegenheit, an unsere erfolgreichen Anti-Plastikmüll-Aktionen im Vorjahr anzuknüpfen und die Bevölkerung erneut einzuladen, sich über die Gefahren durch Plastikmüll zu informieren und mit uns über eine zukunftsfähige Abfallpolitik zu diskutieren.

Schwerpunktthemen waren dieses Mal Mikroplastik und vor allem die Belastung und die Gefährdung unserer Weltmeere. Nebenbei haben wir mehrere Dutzend Unterschriften gesammelt für eine Petition der Deutschen Umwelthilfe an die Bundesregierung („Unsere Ozeane sind keine Müllkippe!“). – Insgesamt war die Zustimmung groß. Die Kommentare reichten von „Das ist ein Riesenskandal“ über „Gut, dass Sie sich so engagieren“ bis zur kritischen Frage: „Glauben Sie, das reicht, wenn Sie hier den Leuten Stofftaschen anstelle ihrer Plastiktüten anbieten?“ – Unsere Standardantwort auf diese Frage: „Natürlich reicht das nicht. Deshalb engagieren wir uns politisch für eine bessere Abfallpolitik“.

Mehr Information

 

 Unser Infoblatt „Weltmeer = Plastikmeer - Plastikabfälle müssen nicht sein

 Unser Infoblatt „Mikroplastik – die unsichtbare Gefahr

 Unser Infoblatt "Getränkeverpackungen"

 

 Unsere Infoplakate:

URL:http://gruene-detmold.de/kein-plastik-ins-meer/